Category Archives: Uncategorized

Aphrodisierende Speisen – mit dem Essen verführen

Es gibt Speisen, die wahre Wunder vollbringen und luststeigernd wirken. Die aphrodisierenden Lebensmittel und Speisen schmecken zudem vorzüglich. Wer ein Menü mit diesen Zutaten zubereitet, wird den Partner oder die Partnerin verwöhnen und das Liebesleben in Schwung bringen. Denn Essen spiegelt die Gefühle perfekt wider. Nicht umsonst heißt es: „Die Liebe geht durch den Magen.“ Schließlich beeinflusst leckeres Essen körperlich und seelisch und verbessert sogar die Stimmung. Wer die zwischenmenschliche Liebe ankurbeln will, muss nur wissen, welche aphrodisierenden Lebensmittel für das gewisse Prickeln sorgen.

 

Bildergebnis für Aphrodisierende Speisen – mit dem Essen verführen

 

 

Was sind aphrodisierende Lebensmittel?

Der Name Aphrodisiakum geht auf die griechische Göttin Aphrodite zurück. Sie galt als Göttin der sinnlichen Begierde, der Liebe und Schönheit. Die aphrodisierenden Speisen sind also Nahrungsmittel, welche die Libido erhöhen. Zwar handelt es sich dabei aus medizinischer Sicht um kein klassisches Heilmittel. Denn die Potenz des Mannes (wenn dieser unter erektiler Dysfunktion leidet) wird damit nicht gesteigert, hier benötigt der Mann ein Arzneimittel wie Cialis, das in Online Apotheken wie https://www.farmatix.com/arzneimittel/cialis günstig erhältlich ist. Dennoch wirken sich die aphrodisierenden Speisen positiv auf die Lust und das Sexleben aus. Das wussten bereits die Griechen. Auch wissenschaftlich ist belegt, dass bestimmte Lebensmittel die Lust steigern.

Warum funktionieren diese luststeigernden Lebensmittel?

Das Wissen um aphrodisierende Speisen gab es schon in der Urzeit. Die Menschen stellten schnell fest, dass es bestimmte Kräuter, Gewürze und Lebensmittel gibt, die betörend wirken und die Lust steigern. Jedes aphrodisierende Genussmittel hat seine eigene Wirkung und beeinflusst entweder durch Geschmack, Aussehen oder Geruch das limbische System. Im Gehirn werden daraufhin Emotionen getriggert und Endorphine ausgeschüttet. Darüber hinaus sorgen diese Lebensmittel für eine Erweiterung der Gefäße. Der Kreislauf wird angeregt. Auch die Durchblutung wird verbessert. Und natürlich steigert sich die sexuelle Lust.

 

Bildergebnis für Aphrodisierende Speisen – mit dem Essen verführen

 

Was genau ist die Wirkung von aphrodisierenden Speisen?

In den aphrodisierenden Speisen sind viele Mineralstoffe und Vitamine enthalten, die den Stoffwechsel und Blutfluss anregen. Zudem fördern sie die Produktion von Sexualhormonen wie Testosteron und erhöhen die Spermienbildung. Darüber hinaus wirken sich diese Lebensmittel positiv auf die Sinne aus. Zudem wirken viele Stoffe euphorisierend und stresshemmend. Um die Wirkung zu verstärken, kann die Menge erhöht werden oder man kombiniert verschiedene aphrodisierende Lebensmittel miteinander. Das sorgt für einen schnelleren und stärkeren Effekt.

Welche aphrodisierenden Lebensmittel gibt es?

Es gibt viele Lebensmittel und Speisen, die luststeigernd sind. Besonders sinnlich sind Artischocken, Austern und die Avocado. Aber auch Chili, Eier und Erdbeeren wirken aphrodisierend. Besonders lecker und wirksam sind allerdings Feigen. Schon in der Antike wurde diese Frucht verwendet, um die Lust auf das Liebesspiel zu erhöhen. Denn zum einen hat die Frucht Ähnlichkeiten mit dem weiblichen Geschlecht und zum anderen sind die darin enthaltenden Vitamine und Nährstoffe für das Sexleben förderlich. Ebenso bekannt, luststeigernd zu sein, ist die Vanille. Der Duft allein betört und vertreibt die Bitterkeit im Herzen. Denn der Geruch ähnelt bestimmten Pheromonen, welche die Lust erhöhen.

Natürlich kann auch Schokolade ein Aphrodisiakum sein. Denn die Süßigkeit regt die Phantasie an und setzt Glücksgefühle frei. Der Kakao, der in der Schokolade enthalten ist, enthält sogenanntes Phenylethylamin, welches den Blutdruck, den Puls und den Blutzucker ansteigen lässt und munter macht. Zu den lustmachenden Lebensmitteln zählt darüber hinaus der Granatapfel. Allein der Anblick verzaubert und regt an. Die Römer sagten dem Granatapfel sogar einen Liebezauber nach. Das pralle und saftige Aussehen, die rote Farbe sowie der Geschmack, verkörpern die Fruchtbarkeit und stimulieren das Nervensystem. Das gilt ebenso für die Erdbeere. Diese hat sogar noch eine weitere Eigenschaft: Sie aktiviert die endokrinen Drüsen, die dafür sorgen, dass Sexualhormone ausgeschüttet werden.

Wer es dagegen scharf mag, sollte Chili in die Speisen gegen. Denn Chili sorgt für ein Geschmacksfeuerwerk. Zudem füllt der Inhaltsstoff Capsaicins die Sexualorgane mit Blut, schärft die Sinne und sorgt für jede Menge Glücksgefühle. Chili heizt im wahrsten Sinne des Wortes so richtig ein. Für amouröse Leidenschaften sorgt ebenso der Spargel. Denn die enthaltenden Mineralstoffe regen die Durchblutung und die Sexualorgane an. Davon abgesehen ist alleine der Anblick des Spargels luststeigernd.

Öle und Gewürze die luststeigernd wirken

Neben Lebensmitteln gibt es zudem bestimmte Öle und Gewürze, die aphrodisierend wirken und die Lust steigern. Unter anderem kurbeln bestimmte Duftöle wie Rosenöl, Jasminöl, Sandelholz, Patchouli, Zitronenöl, Salbeiöl, Jasminöl und Lavendelöl das Sexleben an. Auch als Gewürze in der Küche verwendet, haben sie eine ähnliche Wirkung. Ebenfalls anregend sind Safran, Minze, Petersilie, Zimt und Basilikum. Was Pflanzen angeht, so ist es vor allem die Rinde, die euphorisch wirkt. Unbedingt ausprobieren sollte man Ingwer, Ginseng, die hawaiianische Holzrose, Yohimbe und Guarana. Das sind längst nicht alle Gewürze, Nahrungsmittel und Pflanzen, die eine aphrodisierende Wirkung haben. Es lassen sich noch viele weitere aufzählen. Sie alle bringen Erotik und Knistern in die Beziehung und das Sexleben. Man muss es nur ausprobieren.